Personalentwicklung – nur „Blümchenmaßnahmen“?

704470_web_R_K_B_by_Rosel Eckstein_pixelio.de

Für Geschäftsführer, die hauptsächlich am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens gemessen werden, mag das Wort Personalentwicklung wohl mit purer Geldverschwendung gleichzusetzen sein.

Eine neue Sichtweise
Betrachten wir den Erfolg eines Unternehmens mal nicht aus der Zahlen-Daten-Fakten-Perspektive. Ein Unternehmen ist nichts anderes, als die Summe der Leistungen jedes einzelnen Mitarbeiters. Und schon steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt des Geschehens. Was stellt der Mitarbeiter dann im Unternehmen dar? Ist er zusammengefasst in den Personalkosten der größte Kostenverursacher? Ist er der größte Störfaktor, weil er in stressigen Situationen seine Ecken und Kanten zeigt und dem Druck kaum mehr gewachsen ist?

Wichtige Fragen
Sind Sie als Geschäftsführer nicht von den hervorragenden Leistungen Ihrer Mitarbeiter abhängig, damit Sie die Ziele, an denen Sie gemessen werden, erreichen?

Kann es sich ein Unternehmen heutzutage leisten, dass Mitarbeiter die Zeit mit internen Machtkämpfen, Ego-Spielen und Konflikten verbringen?

Kann es sich ein Unternehmen heutzutage leisten, dass mangelnde Kommunikation, fehlende Motivation, ein niedriges Verantwortungsbewusstsein und eine hohe Fluktuation vorherrschen?

Die Antwort
Wenn Sie ehrlich sind, können Sie es sich nicht leisten und sind sehr wohl von den Leistungen Ihrer Mitarbeiter abhängig.

Darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dass Sie einen passenden Mitarbeiter zum internen Personalentwickler ausbilden. Dieser kümmert sich um die entsprechenden Maßnahmen, damit Ihre Mitarbeiter Ihre Ziele erreichen.

Die zertifizierte Ausbildung zum/r PersonalentwicklerIn für KMUs erhalten Sie bei Advanced Business.